Warum wir eco farm tourist gegründet haben?

Einerseits ist es unsere eigene Geschichte. Ahmed ist Tunesier und unseren bis dahin schönsten Urlaubsaufenthalt hatten wir in einer kleinen Wüstenoase in der tunesischen Sahara bei einer Bauernfamilie. Das lag vorallem an der unfassbar schönen Natur, die eben nur ressourcenschonende und jahrhundertealte Anbauweisen zulässt. Kurz darauf kam Ahmed über ein Austauschprogramm nach Deutschland zu einem Verein und konnte durch das gemeinsame Tun einen ganz besonderen Zugang und Austausch mit den Einheimischen hier finden. Bei den darauffolgenden Aufenthalten in Tunesien erkannten wir dann, dass sich die Bioproduzentinnen und Produzenten oft auch in einer gesellschaftlichen Verantwortung sehen: Sie wollen Ihr Wissen weitergeben, sie führen soziale Projekte oder engagieren sich in lokalen NGOs. 

Andererseits hat uns so ziemlich jede und jeder den wir kennen berichtet, dass Sie ein Land und die Einheimischen immer dann auf nachhaltige Weise kennenlernten, wenn Sie Gelegenheit hatten bei den Menschen zu leben, ihren verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und ihr Engagement für die Gemeinschaft zu erleben. Das ist genau dass, was wir selber auch erfahren haben. Aber, dass Sie das so selten in einem Urlaubskonzept finden konnten!